Vollmond im Februar – Schneemond/ Stoorm Moon

Die Energien des Vollmondes im Februar waren schon seit gestern spürbar. Das es der Vollmond im Löwen ist, mag dazu beitragen das mein Löwe Aszendent extrem getriggert wird.

Es ist die Zeit mit Elan Dinge neu anzupacken und umzusetzen- auch Dinge, die vielleicht bisher liegen geblieben sind. Aber auch neue Projekte können mit frischem Schwung angegangen werden. Noch sind die Energien heftig und es gilt sie in die geeigneten Bahnen zu lenken.

Die Energien des Vollmondes eigen sich jedenfalls immer um den „Ist-Zustand“ näher zu beleuchten. Das, was noch nicht bewusst ist an die Oberfläche zu bringen.

Bild: PixundFertig/Pxabay

Dazu habe ich ein Legesystem zum Vollmond kreiert. Es eignet sich für Tarotkarten, Orakelkarten, sowie Begleiter Karten ( Krafttierkarten, Engelkarten, spezielle Orakelkarten)

Kartenauslage

Die Kartenpositionen

Pos 1: Mondlichtimpuls- Das möchte dir das Licht des Mondes jetzt mitteilen

Pos 2: Blockade – etwas das dich noch blockiert und deinen neuen Vorhaben im Wege steht

Pos 3: Heilung – der nötige Schritt zur Heilung / Auflösung der Blockade / Unterstützung

Pos 4: Begleiter Karte – diese Kraft unterstützt dich jetzt

Februar Vollmondlegung

Viele Spaß und neue Erkenntnisse mit der Vollmondlegung

wünscht dir Iris Maria by Coaching Magie

Rezension: Christephania Kipper : Metamorphose

Seit ein paar Tagen bin ich stolze Besitzerin des „Christephania Kipperkarten“ Decks.

Gestaltet wurden die Karten sowie das Booklet von der Künstlerin, Autorin und Lebensberaterin Christiane Neumann.

Dabei handelt es sich um eine Neugestaltung im wahrsten Sinne des Wortes. Die Original Kipperkarten entstanden im 19 Jahrhundert und wurden zu dieser Zeit als reine Wahrsagekarten genutzt. Die Bildmotive waren der Gründerzeit entsprechend einfach gestaltet.

smart

Diese verstaubt anmutende Ausgabe wurde nun, wie ich finde in einzigartiger Weise von Christiane Neumann in ein völlig neues Gewand umgewandelt. Mit diesen Karten tauchen wir in fantasievolle, mystische Bilderwelten, die unsere Sinne ganzheitlich ansprechen. Die vormals einfach gehaltene Symbolik der Kipperkarten wurde von ihr dementsprechend erweitert und ergänzt.

Die traditionelle Karte Nr.19 Ein Todesfall wurde in die Karte „Metamorphose“ umgewandelt. Sie zeigt das mystische Bild eines Frauenportraits, das mit einer Schmetterlingsmaske geschmückt ist und mit der umgebenen nächtlichen Landschaft zu verschmilzen scheint.

Diese Karte ziert auch die Vorderseite des Booklets welches diesen Herbst im Königsfurt-Urania Verlag erschienen ist. ISBN: 978-3-86826-784-6

Die „Metamorphose“, also der Schmetterling steht hier als Sinnbild für die natürliche Metamorphose einem Grundelement der Schöpfung. Noch ein Beispiel der Wandlung zeigt die Karte Nr.21 Wohnzimmer. Als Katzenliebhaberin spricht mich diese Karte besonders an.

Vergleich: traditionell – modern

Man merkt das die Schöpferin der Karten Erfahrung mit den klassischen Kipperkarten hat. Ich selbst durfte schon in den Genuss eines Buches der Autorin zu den traditionellen Kipperkarten kommen und war begeistert über die Tiefe des Verständnisses der Autorin zu diesen traditionellen Orakelkarten.

Ihr Christephania Kipperkarten Deck bietet unter anderem die Möglichkeit intuitiv in tiefere Ebenen einzutauchen. Diese Karten mit ihren mystischen Motiven sprechen die innere Seelenebene an, welches mich als Tarot Liebhaberin besonders inspiriert.

Interessant ist auch, dass die Bildmotive teilweise genau aus jener Biedermeierzeit zu stammen scheinen, in der die traditionellen Kipperkarten erschienen. Diesem magischen Effekt kann man sich beim Betrachten der Karten kaum entziehen.

Dann wiederum tauchen Bildmotive und Symbole auf, die aus Traumwelten entsprungen zu sein scheinen. Jede einzelne Karte ist so durch ihre Bildaussage ein Fundus an Interpretationsmöglichkeiten.

Die Betrachter werden eingeladen ihre ureigenste Interpretation zu finden. Deswegen ist dieses Deck für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Jeder findet seinen Einstieg, und zwar auch deshalb, weil ein beiliegendes Booklet recht umfangreich die Einsatzmöglichkeiten der Karten beschreibt.

Das Ganze ist eingebunden in eine Art Schatulle mit Magnetverschluss. Wer einmal Tagebuch geschrieben hat wird diese liebevolle Verwahrung seines Kartendecks lieben. Auch im Booklet zieht sich eine liebevolle Gestaltung von Anfang bis Ende durch.

Schatulle

Auf insgesamt 127 Seiten bekommt man eine Einleitung zu den Karten und dessen Besonderheiten und jede einzelne Karte wird vorgestellt. Aufgrund der zauberhaften Gestaltung bietet sich dieses Deck dazu an jeden Tag eine Inspirationskarte zu ziehen.

Eine kleine Reise in die klassischen Begriffe des Kartenlegens, das Auslegen der Karten und drei gängige Legemuster – inclusive einer Einführung in die große Tafel lassen keine Wünsche offen.

Highlight zu jeder Karte ist die Erklärung der Ebene als „Seelenkarte“ und als „Lösungskarte“ was ganz und gar einem modernen Weg im Umgang mit Orakelkarten entspricht. Der oder die Betrachterin der Karten wird hier von der Schöpferin des Decks in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen und liebevoll begleitet. Der Autorin ist es gelungen Kartenlegen in der Moderne zu präsentieren: Womit gehen wir in Resonanz? Welchen Impuls löst eine Karte in uns aus?

Die Karten selbst sind recht groß, was jedoch auch die Kartenmotive dementsprechend strahlen lässt und sie lassen sich wunderbar mischen. Die Rückseite der Karten gefällt mir besonders gut in ihrer feinen und filigranen Gestaltung.

Rückseite der Karten

Spontan habe ich zu diesem Decke eine Karte gezogen und es war die Nr 17 Ein Geschenk. Und so empfinde ich dieses bezaubernde Deck auch. Eine neue Leichtigkeit die es zu entdecken gilt.

Das Relaunch der tradititionellen Kipperkarten ist eine wie ich finde rundum gelungene Sache , von der man sich wünscht, das Christiane Neumann uns als Autorin und Kipper- Spezialistin vielleicht noch mit einem Buch zu diesem besonderem Deck überrascht.

Interview mit einem Tarot Deck

Interview mit einem Tarot Deck

Vielleicht fragst du dich wie du dich am besten mit einem neuen Deck vertraut machen kannst. Oder du möchtest wissen, für welche Art von Fragen oder Themen ein bestimmtes Deck am besten geeignet ist.

Oder aber du möchtest einfach nur wissen, welche Potentiale in einem dir schon vertrauten Deck stecken.

Die Legemethode “ Interview mit einem Tarot Deck“ gibt dir Auskunft darüber

Natürlich kannst du die Legung auch auf jedes beliebige Kartendeck anwenden- ganz egal ob Orakel oder Engelkarten etc.

Diese Legung zeigt dir auf, welche Idee,- Energie oder Inspiration sich hinter einem Deck verbirgt. Sie macht dich auf einer tieferen Ebene mit einem Deck vertraut.

Bildhintergrund:Rudiy Sotoll/Pixabay

Beitrag ansehen

Ausgewählt für die Legung habe ich das „Universal Waite Tarot“ das 1991 von der Künstlerin Mary Hanson Roberts neu koloriert wurde auf der Vorlage von Pamela Coleman Smith die gemeinsam mit Arthur Edward Waite als Künstlerin den Waite/Smith Tarot 1909 herausbrachte.

Lerne diese Legung mit sechs Karten kennen und tauche ein in die Magie der Karten- stelle deine Fragen an das Deck.

  1. Was ist deine besondere Idee/ Energie / Inspiration?

Die Art und Weise wie dieses Deck zu dir sprechen wird.

Pos.1.= XIV Mäßigkeit

Das richtige Maß und zuverlässige innere Führung. Ich zeige dir mögliche Wege zu einer zuverlässigen inneren Führung gerade auch in schwierigen Zeiten. Man nennt mich auch die „Schutzengelkarte“ im Tarot

  • Was sind deine besonderen Stärken?

Fragen oder Themen, die du besonders gut beleuchtest.

Pos.2.= 0 Der Narr

Ich zeige dir die Fülle aller Möglichkeiten auf, die ungeöffnet aber noch nicht entfaltet sind. Ich nehme dir die Angst vor dem Chaos, denn es ist lebendig und kreativ und lässt immer wieder neues entstehen.

  • Wozu bist du weniger gut geeignet?

Fragen oder Themen die du weniger gut beleuchtest.

Pos.3.= Königin der Schwerter

Für Menschen, die kein Vertrauen in sich selbst und das Leben haben.

  • Wie wird die Zusammenarbeit mit dir sein?

Das kann die Wirkung deiner Bilder und Symbole sein oder was du mich lehren kannst.

Pos.4.= Sechs der Kelche

Ich zeige dir was dir wirklich am Herzen liegt. Dazu schaue ich auch mit dir in scheinbar längst vergangene Zeiten. Ein Blick wie in eine andere Welt der sich durchaus auf die Realität übertragen lässt.

  • Was ist das mögliche Ergebnis unserer Beziehung?

Was könnte sich für mich nach der Arbeit mit dir positiv verändern?

Pos.5.= XVII Der Stern

Ich zeige dir den Blick in die Zukunft von einer höheren Warte. Günstige Aussichten seien dir gewiss.

6.Was möchtest du mir noch sagen?

Ein abschließender Rat, wie der eines guten Freundes-/Freundin von dir.

Pos.6.= Drei der Münzen

Du kannst eine alte Ebene verlassen und über dich selbst hinauswachsen.

Zusammenfassung: Ein Deck mit dem Trendverläufe, der Stand einer Situation, die beste Vorgehensweise sowie die beste Entscheidung beleuchtet werden können. Beruflich wie privat. Es eignet sich hervorragend, um intuitive Kraftquellen zu entdecken. Es ist ein gutes Instrument zur Selbstreflexion und ebnet den Weg für kreative Lösungsmöglichkeiten.

⇨ Mein Tipp:

Du kannst dir den Text zu deinem Deck legen.

Zur Vertiefung ein Buchtipp zu dem Universal Waite Tarot– zur Zeit nur gebraucht zu beziehen:

Der Universal Waite Tarot, Das neue Einsteigerset ;Das Deutungsbuch mit 78 Universal Waite Karten

Königsfurt Urania; 1.Auflage Edition, Februar 2005

ISBN-10: 3038190063