Maien-Kraft-Legung

Man nehme drei Karten aus dem aktuellem Lieblingsdeck.

Nachdem Ihr drei Karten aus eurem aktuellem Lieblingsdeck gezogen habt, notiert ihr euch das Ergebnis. Am besten in eurem Kartenlege-Workbook welches im besten Fall ein Art Journal ist, indem ihr all eure jahreszeitlichen Legungen oder sonstige Aufzeichnungen mit den Karten festhaltet. Oder ihr probiert es einfach mal so aus.

Dieses Legemuster habe ich spontan kreiert weil es für mich zur Energie des Monats Mai passt.

Der Monat Mai hat für mich mit Aufbruch, Entfaltung und Wachstum zu tun. Ich zelebriere gerne dieses jahreskreiszeitliche Fest wie so manche andere. Ich verbinde „Beltane, Marienfeiertag, Walpurgisnacht“ mit Fröhlichkeit, Wärme und Licht- also Hoffnung und es hat für mich eine besondere weibliche Energie.

Der Mai verheißt das der Sommer nicht mehr weit ist .Die Natur erwacht zu einer außergewöhnlichen Macht- betörend für die Sinne. Sei es wegen der vielfältigen Blüten oder der Stimme der Vögel, die am Morgen erwacht.


Alles, was wir mit Fantasie betrachten, wird bunt.

Thomas Romanus

{Tarotvorstellung} Der Röhrig Tarot

Kartendecks die ich wegen ihrer künstlerischen Darstellung oder ihrer besonderen  Inhalte besonders mag, stelle ich in Rezensionen in regelmäßigen Abständen vor.

Tarot

Der Tarot tauchte Ende des 14.Jahrhunderts erstmals in Europa auf.Es handelt sich um einen Satz von 78 Karten, die heute zu divinatorischen Zwecken ebenso verwendet werden, wie zu psychologischen Anwendung (als Instrument der Selbsterkenntnis).

Wollte man den Tarot in seiner Bild,- und Symbolsprache in Worte fassen, so würden sich ganze Bibliotheken damit füllen .Gelehrte, Künstler-/innen, Esoteriker,Psychologen und Analytiker,Philosophen haben sich über die Jahrhunderte mit ihm als Weisheitssystem befasst.

Es gilt dem Augenblick des Dialoges mit dem Tarot der inneren Stimme, dem Dialog mit den inneren Bildern zu vertrauen. Die Bilder des Tarots spiegeln unseren seelischen Zustand oder eine bestimmte Lebenserfahrung wider und bringen diese dann an die Oberfläche.

Die Bilder und Symbole des Tarot eröffnen uns einen Zugang zum Unbewussten. Eine unschätzbare Hilfe zur Klärung der Dinge die uns bewegen.( Iris Maria Nowak)

Der Röhrig Tarot

Einer meiner persönlichen Favoriten ist der „Röhrig Tarot“ weil dessen „phantastische Bilderwelten“

ein Feuerwerk ans Inspirationen beinhalten. Carl-W.Röhrig gilt als künstlerisch als Vertreter des phantastischen Realismus.Für mich eines der bedeutendsten Künstler Tarot Decks des des 20. und 21. Jahrhunderts.Der Künstler selbst hat kein Buch zum Deck veröffentlicht.Die Bilder jedoch wirken für sich.Vorkenntnisse zum Tarot sind von Vorteil.

Es gibt neben Tarotdeck über den Königsfurt Urania Verlag auch ein Deutungsbuch mit Karten von ROE und Kirsten Buchholzer zum Tarotdeck,mit einigen Hintergrundinformationen zum Deck- wobei die Bilder dieses Tarotdecks für sich sprechen und zu einer intuitiven Deutung einladen.Ebenso wie es bei der Betrachtung von Kunstwerken ist.Die Karten könnte man als Sondergröße bezeichnen (90x163mm).Sie sind von leichter Qualität (sehr dünn).Jedoch in glänzender Auflösung.

Es gibt aber auch nur die Karten (Sondergröße) mit Booklet.

Ganz modern gibt es sogar eine App fürs Handy zum Tarot.Mit Infos zum Röhrig Tarot und einigen kostenfreien Tools.“Das Spiel der Inspirationen“

Zur Inspiration durch den Künstler selbst geht`s hier lang.

Fazit: Liebhaberdeck, Preis-Leistungsverhältnis stimmt, künstlerisch wertvoll. Die Karten sind wunderschön groß und das Begleitbuch von ROE und Kirsten Buchholzer ist für Liebhaber ein „must have“.

Bis wir uns das Unbewusste bewusst machen, 

wird es unser Leben lenken

und wir werden es Schicksal nennen.

Carl Gustav Jung

Tarot Legemethode: Krise als Chance

In Zeiten wie diesen macht uns Corona bewusst, wie eine Pandemie unseren Alltag bestimmen kann. Gleichwohl von jedem anders erlebt. Zwischen Home Office und Beschäftigten in Gesundheitsberufen oder Gastronomie ist wohl alles dabei was das Tempo des Alltags betrifft. Also auch zwischen Entschleunigung und Mehrarbeit. Sicher müssen wir unsere Sichtweise auf die „Zeit Qualität“ verändern , da niemand sagen kann, was die Zukunft bringen wird. Vieles vermeintlich planbare ist einfach ungewiss momentan.

Die Dinge auf sich zukommen lassen

Das kann je nach Standpunkt schwer sein.

Ausgehend von dieser Thematik habe ich eine „Tarortlegung“ entwickelt.
Sie ist angelehnt an die traditionelle Karte des Rider Waite Tarot Decks: XII Der Gehängte aus den Großen Arkana.

Der Gehängte symbolisiert eine vermeintliche Opferhaltung, Er ist verletzlich, seinem eigenen Schicksal ausgeliefert. Es ist auch die Notwendigkeit, Opfer zu bringen und dadurch im Kopf zu behalten, dass ein Opfer, die Weichen für eine bessere Zukunft stellen könnte. Der Gehängte legt nahe, dass, wenn wir Zweifel haben oder wenn wir uns nicht bewegen alles von der Hand derer, die diese Verzögerung für eine Weile ausgelöst haben abhängt. Es ist Zeit für Geduld.

Das Bild zeigt einen hängenden Mann dessen Blut und wohl auch seine Gedanken in den Kopf rinnen können. Der Strahlenkranz um den Kopf herum steht symbolisch für die Erleuchtung. Ein Umdenken scheint erforderlich um fortfahren zu können.

Stichworte: Opfer, Zerreißprobe, eine Anpassung an sich ändernde Umstände, eine Pause im Leben

Der Gehängte

Krisen bringen ,auch wenn sie schmerzlich erscheinen immer Entwicklungschancen mit sich.

Sehe ich eine Krise als Zeit des Wandels, geht es mir schon ein bißchen besser.
© Romana Prinoth Fornwagner (*1960), italienische Archäologin und Prähistorikerin

Vorgehensweise

Die Legung Krise als Chance
Aussage: Entscheidungshilfe in schwierigen Situationen, Vorschlag zur Überwindung einer Krise
Anzahl der zu ziehenden Karten: 5
Besonderheit: Eine Legung, die Perspektiven aufzeigt

Pos.1: Dort stehe ich jetzt/ da hänge ich fest/ das ist die Krise
Pos.2: Hier hänge ich noch in der Luft/ hier wäre aber fester Boden wieder möglich
Pos.3: Meine Handlungsoption:Was macht mich wieder handlungsfähig?Was hilft mir weiter?
Pos4: So kann ich meine Sichtweise ändern/ der Ausweg
Pos.5: Der Rat des Orakels

Kommen Sie gut durch diese Zeit und natürlich auch gut durch Krisen jedweder Art

Ihre Iris Maria

Interview mit einem Tarot Deck

Interview mit einem Tarot Deck

Vielleicht fragst du dich wie du dich am besten mit einem neuen Deck vertraut machen kannst. Oder du möchtest wissen, für welche Art von Fragen oder Themen ein bestimmtes Deck am besten geeignet ist.

Oder aber du möchtest einfach nur wissen, welche Potentiale in einem dir schon vertrauten Deck stecken.

Die Legemethode “ Interview mit einem Tarot Deck“ gibt dir Auskunft darüber

Natürlich kannst du die Legung auch auf jedes beliebige Kartendeck anwenden- ganz egal ob Orakel oder Engelkarten etc.

Diese Legung zeigt dir auf, welche Idee,- Energie oder Inspiration sich hinter einem Deck verbirgt. Sie macht dich auf einer tieferen Ebene mit einem Deck vertraut.

Bildhintergrund:Rudiy Sotoll/Pixabay

Beitrag ansehen

Ausgewählt für die Legung habe ich das „Universal Waite Tarot“ das 1991 von der Künstlerin Mary Hanson Roberts neu koloriert wurde auf der Vorlage von Pamela Coleman Smith die gemeinsam mit Arthur Edward Waite als Künstlerin den Waite/Smith Tarot 1909 herausbrachte.

Lerne diese Legung mit sechs Karten kennen und tauche ein in die Magie der Karten- stelle deine Fragen an das Deck.

  1. Was ist deine besondere Idee/ Energie / Inspiration?

Die Art und Weise wie dieses Deck zu dir sprechen wird.

Pos.1.= XIV Mäßigkeit

Das richtige Maß und zuverlässige innere Führung. Ich zeige dir mögliche Wege zu einer zuverlässigen inneren Führung gerade auch in schwierigen Zeiten. Man nennt mich auch die „Schutzengelkarte“ im Tarot

  • Was sind deine besonderen Stärken?

Fragen oder Themen, die du besonders gut beleuchtest.

Pos.2.= 0 Der Narr

Ich zeige dir die Fülle aller Möglichkeiten auf, die ungeöffnet aber noch nicht entfaltet sind. Ich nehme dir die Angst vor dem Chaos, denn es ist lebendig und kreativ und lässt immer wieder neues entstehen.

  • Wozu bist du weniger gut geeignet?

Fragen oder Themen die du weniger gut beleuchtest.

Pos.3.= Königin der Schwerter

Für Menschen, die kein Vertrauen in sich selbst und das Leben haben.

  • Wie wird die Zusammenarbeit mit dir sein?

Das kann die Wirkung deiner Bilder und Symbole sein oder was du mich lehren kannst.

Pos.4.= Sechs der Kelche

Ich zeige dir was dir wirklich am Herzen liegt. Dazu schaue ich auch mit dir in scheinbar längst vergangene Zeiten. Ein Blick wie in eine andere Welt der sich durchaus auf die Realität übertragen lässt.

  • Was ist das mögliche Ergebnis unserer Beziehung?

Was könnte sich für mich nach der Arbeit mit dir positiv verändern?

Pos.5.= XVII Der Stern

Ich zeige dir den Blick in die Zukunft von einer höheren Warte. Günstige Aussichten seien dir gewiss.

6.Was möchtest du mir noch sagen?

Ein abschließender Rat, wie der eines guten Freundes-/Freundin von dir.

Pos.6.= Drei der Münzen

Du kannst eine alte Ebene verlassen und über dich selbst hinauswachsen.

Zusammenfassung: Ein Deck mit dem Trendverläufe, der Stand einer Situation, die beste Vorgehensweise sowie die beste Entscheidung beleuchtet werden können. Beruflich wie privat. Es eignet sich hervorragend, um intuitive Kraftquellen zu entdecken. Es ist ein gutes Instrument zur Selbstreflexion und ebnet den Weg für kreative Lösungsmöglichkeiten.

⇨ Mein Tipp:

Du kannst dir den Text zu deinem Deck legen.

Zur Vertiefung ein Buchtipp zu dem Universal Waite Tarot– zur Zeit nur gebraucht zu beziehen:

Der Universal Waite Tarot, Das neue Einsteigerset ;Das Deutungsbuch mit 78 Universal Waite Karten

Königsfurt Urania; 1.Auflage Edition, Februar 2005

ISBN-10: 3038190063